Marius Babias


Geb. 1962, lebt in Berlin. Seit 2001 Co-Kurator und Leiter Kommunikation der Kokerei Zollverein | Zeitgenössische Kunst und Kritik, Essen. Kunstkritiker u. a. für Kunstforum International, Kunst-Bulletin und Metropolis M.
1996 Carl Einstein Preis für Kunstkritik.
1997 Co-Projektleitung weitergehen, Kulturbehörde Hamburg.
Seit 2000 International Committee Center for Contemporary Art Kitakyushu.
1996-2001 Gastprofessuren für Kunsttheorie und Kunstvermittlung an der Städelschule Frankfurt/M., der Universität Linz und am Center for Contemporary Art Kitakyushu, Japan.
Herausgeber von Im Zentrum der Peripherie (Dresden 1995), Mitherausgeber von Die Kunst des Öffentlichen (Amsterdam 1998), Arbeit Essen Angst (Essen 2001), Campus (Essen 2002), Handbuch Antirassismus (Essen 2002), regina - Nr. 6 Stillleben (Essen 2002), Die Offene Stadt: Anwendungsmodelle (Essen 2003) und Julie Ault, Martin Beck: Critical Condition - Ausgewählte Texte im Dialog (Essen 2003).
Autor von Herbstnacht (Berlin 1989), Ich war dabei, als ... Interviews 1990-2000 (Frankfurt/M. 2001) und Ware Subjektivität - Eine Theorie-Novelle (München 2002).