Katharina Schlieben

Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin (Zürich)
Seit August 2004 bis Juli 2009 gemeinsam mit Sønke Gau Kuratorin der Shedhalle (www.shedhalle.ch).

2002 -2004 arbeitete sie im kuratorischen Team des Kunstvereins München. Ausstellungen u.a. «total motiviert» (2003, Kunstverein München), «exchange & transform» (2002, Kunstverein München), «Urban Nomads» (2001, South London Galllery, London). Mitbegründerin der «Daniela Johnson-Projektreihe». Seit 2001 kuratorische Zusammenarbeit mit Sønke Gau an der Projektserie «site-seeing: disneyfizierung der städte?». Seit 2004 Lehraufträge und Dozenturen an verschiedenen Schweizer Kunsthochschulen. Arbeitsschwerpunkt zur Erforschung und Performativität künstlerischer und kuratorischer Praxis.

 
Gemeinsam mit Sønke Gau Herausgeberin folgender Publikationen:
«site-seeing: disneyfizierung der städte?» bbooks, Berlin 2003
«Spektakel, Lustprinzip oder das Karnevaleske? Ein Reader über Möglichkeiten, Differenzerfahrungen und Strategien des Karnevalesken in kultureller/künstlerischer Praxis», bbooks, Berlin 2008
sowie zweimal jährlich seit 2004 die «Shedhalle Zeitung»