Katja Reichard

Studium der Visuellen Kommunikation, Freie Klasse der HdK Berlin, Klasse 2 / Schröderstraße / Jazzclub, Mitbetreiberin der thematischen Buchhandlung Pro qm, kollektive Projekte zu Stadt, Gender, Arbeitsverhältnissen und Ökonomie. Seit Mitte der 90er unter anderem: Flittchenbar, Band "Zigaretten rauchen", InnenStadtAktionen 1997 & 98, "Anbau Neue Mitte - Die Falsches Leben Show" Volksbühne Berlin, "Learning from* - Städte von Welt, Phantasmen der Zivilgesellschaft, informelle Organisation" NGBK Berlin, "Atelier Europa" Kunstverein München, "Inserts 1-4" 6. Werkleitz-Biennale Halle, "Collective Creativity" Kunsthalle Fridericianum, Lehrauftrag in der Freien Klasse HfbK Braunschweig, "Kamera läuft. Ein kleines postfordistisches Drama", "Der Park" Kunstraum Lakeside Science & Technology Park, sowie zusammen mit Pro qm unter anderem: Ars Viva 01/02 "Kunst und Design", "Be Creative" D/O/C/K HGB Leipzig & MfGZ Zürich, Konzeption eines "stadttheoretischen Forums" im Stadtmuseum Düsseldorf